Header Startseite4
Header Startseite 3
Header Startseite2
Header Startseite1

Ministerpräsident besucht die OTH

 

Foto: OTH Regensburg / Florian Hammerich

Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat die OTH in Regensburg besucht und dabei die Wichtigkeit des Forschungsstandorts Regensburg betont: Mit über 70 neuen Professuren und über 600 neuen Studienplätzen für die OTH und die Uni Regensburg stärke der Freistaat Bayern die Wissenschaft und Forschung. Die Regensburger Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Freudenstein, die den Besuch des Ministerpräsidenten arrangiert hatte, zeigte sich hoch erfreut: „Wir in Regensburg sind ein bedeutender Teil des Hightech-Standorts Bayern – die Investitionen des Freistaats in unseren Standort machen das sehr deutlich.“

Der bayerische Regierungschef zeigte sich vor allem von den zahlreichen Projekten der OTH im Themenbereich KI beeindruckt. Die Kompetenzen der Hochschule auf diesem zukunftsträchtigen Gebiet genössen bei der Bayerischen Staatsregierung ein hohes Ansehen.

Während des Auftaktgesprächs kündigte der Regierungschef außerdem Rückenwind für die ihm von Freudenstein zugetragene Idee eines „Bayerischen Zentrums der Kultur- und Kreativwirtschaft“ im Bayernhafen an. „Ministerpräsident Söder hat bei seinem gestrigen Besuch in Regensburg die Unterstützung des Freistaates zugesagt. Eine echte Chance für Regensburg“, so Freudenstein.